Was wäre, wenn ...

... ich mich wirklich ändern könnte?

... ich entscheiden könnte, wie ich mein Leben gestalte?

... sich mein Leben erfüllter, sinnvoller anfühlen würde?

... ich ohne Groll zurückblicken könnte?

... dies wirklich möglich wäre?

 

In der Wertorientierten Persönlichkeitsbildung WOP® nähern wir uns all diesen Fragen. Meine Arbeit mit den Klienten stützt sich auf drei Säulen:

 

• Das wertorientierte dichte Gespräch

• Das wertorientiert interpretierte Enneagramm

• Die Wertimaginationen

 

Ein wertorientiertes Gespräch lebt von der Ausrichtung auf neue Wert- und Sinn-Erfahrungen.

 

Beim Enneagramm handelt es sich um eine Typenlehre antiken Ursprungs, die neun verschiedene Charakterstrukturen mit ihrer jeweiligen Sinnproblematik und Wertmöglichkeit beschreibt.

 

Wertimaginationen sind geführte Wanderungen in der inneren Welt, bei denen wir uns der "Weisheit des Herzens" in symbolhaften Bildern nähern.

 
     
     

 

Nicht die Dinge selbst beunruhigen die Menschen, sondern ihre Meinungen und Urteile über die Dinge.

Epiktet, Stoiker